Notregelung Ineas, Bekanntmachung Nr. 1

1. Notregelung über IIC / Ineas

Am 24. Juni 2010 entschied das Landgericht Amsterdam auf Antrag der De Nederlandsche Bank (die niederländische Regulierungsbehörde für Finanzdienstleistungen), dass die Notregelung im Sinne von Artikel 3:161 des niederländischen Gesetzes über die Finanzaufsicht auf die International Insurance Corporation (IIC) NV in Amsterdam angewendet wurde. Das Gericht bestimmte, dass IIC nicht die gesetzlichen Solvabilitätsanforderungen erfüllt und dass die Liquidität nicht ausreichend ist. Das Gericht bestellte M.J.E. Geradts als beauftragten Richter und M. Pannevis und P.H.M. Versteeg als Verwalter.

IIC vertreibt Kfz-Versicherungen unter den Namen Ineas und LadyCarOnline über das Internet in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Spanien. In diesen Ländern gibt es rund 90.000 Versicherungsverträge. Die Notregelung gilt automatisch in allen diesen Ländern und daher auch für alle Versicherungsnehmer.

2. Aufgaben und Befugnisse der Verwalter

Die Notregelung ist im Interesse aller Gläubiger der IIC erklärt worden. Die Verwalter beaufsichtigen diese Interessen. Sie müssen sicherstellen, dass alle Gläubiger gleich behandelt werden. Der beauftragte Richter der De Nederlandsche Bank und der Autoriteit Financiële Markten überwacht die Verwalter.

Die ausschließliche Befugnis IIC zu vertreten, obliegt den Verwaltern. Dem Vorstand und anderen Vertretern der IIC ist dies nicht mehr gestattet. Als erste Priorität versuchen die Verwalter die Ineas Versicherungsverträge auf andere Versicherer zu übertragen. Verhandlungen hierüber werden derzeit geführt. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen werden so bald wie möglich veröffentlicht.

3. Konsequenzen für die Versicherungsverträge

Die Versicherungsverträge bleiben in Kraft. Die Prämien bleiben fällig und werden entsprechend abgebucht. Alle Ansprüche aus den Verträgen können über die Internetseite der Ineas gestellt werden. Die Schadenbearbeitung wird unverändert von IIC weitergeführt.

In Verbindung mit der Notregelung sind einige Ausnahmen zu beachten:

Haftpflichtansprüche
Der Garantiefonds der Verkehrsopferhilfe e.V. garantiert die Zahlung von Schadenersatzansprüchen für die die Versicherungsnehmer von Ineas rechtlich haftbar gemacht werden (siehe auch www.verkehrsopferhilfe.de).
Die Verwalter beraten sich mit der Verkehrsopferhilfe über die effiziente Abwicklung der Schäden. Ansprüche sind über die Ineas-Internetseite einzureichen.

Kasko-Schadensersatzansprüche
Es besteht kein Garantiefonds für Ansprüche aus Kaskoschäden. Schäden, die vor oder während der Notregelung eingetreten sind, werden aus den Mitteln der IIC gezahlt.
Für die Zahlung der Kaskoschäden gilt eine neue Regelung, da die Notregelung es der IIC nicht gestattet die Rechnungen von Werkstätten (Garagen, Glas Reparaturwerkstätten, etc.) direkt zu bezahlen. Die Versicherungsnehmer müssen diese Rechnungen zuerst selbst bezahlen und diese bei IIC einreichen.
Zu diesem Zeitpunkt ist es ungewiss, ob IIC Kaskoschäden in vollem Umfang erstatten kann. Die Verwalter werden dies so bald wie möglich klären. Dies könnte allerdings einige Zeit dauern.

4. Pannen-und Hilfsdienste.

Die Ineas Pannenhilfe und Assistance-Leistungen bleiben unverändert.

5. Weitere Entwicklungen

In Anbetracht der gegenwärtigen unsicheren Situation behalten sich die Verwalter vor die oben genannten Maßnahmen anzupassen.

6. Kommunikation

Die Verwalter werden wichtige Entwicklungen durch zukünftige Bekanntmachungen auf der Ineas Internetseite veröffentlichen. Der Ineas Kundenservice steht für weitere Erläuterungen zur Verfügung.

Spezifische Fragen können auch an die Verwalter via direkt gestellt werden. Die Verwalter werden die Gläubiger der IIC in naher Zukunft anschreiben.



Amsterdam, 1. Juli 2010,

M. Pannevis und P.H.M. Versteeg

Verwalter der Notregelung über die International Insurance Corporation (IIC) NV welche auch unter dem Namen "Ineas" / „LadyCarOnline“ handelt.

Für Antworten auf Ihre Fragen verweisen wir Sie auf die FAQ's unter ineas.de
 
Haben Sie
eine Frage?
Wir helfen Ihnen.
 

E-Mail

Hier klicken Hier klicken!